www.mike-braun.web-bb.de          www.fun-and-fight.web-bb.de 
 
Mike Braun ...... Fun and Fight ...... mobile Bewegungsschule Kampfsportschule
 
www.mobilekampfsportschule.com           Facebook mobile Kampfsportschule
 
   
  
 
Karate-Kur für Kinder und Senioren

In Beelitz hat eine mobile Kampfkunstschule eröffnet. Inhaber Mike Braun setzt vor allem auf die gesundheitsfördernde Wirkung von Judo, Jiu Jitsu und Co. - sowohl für Körper und Seele

Kampfkunst und Gesundheit liegen für den Beelitzer Mike Braun dicht beieinander: „Es geht darum, Freude an der Bewegung zu entwickeln - und das bis ins hohe Alter.“ So ließen sich mit Techniken aus dem Shotokan-Karate gute Wirkungen für Muskulatur, Knochenbau und die mentalen Fähigkeiten erzielen. „Auch die Physiotherapie macht sich diese Techniken zunutze.“

Braun, der seit Jahrzehnten viele verschiedene Kampfkunstarten professionell betreibt, geht im September mit einer mobilen Kampfsportschule in Beelitz und Umgebung an den Start. Unter dem Namen „Fun and Fight“ will er Menschen in Bewegung bringen, ihr Selbstvertrauen stärken und ihnen zeigen, wie man Konflikte löst - mit Worten, und notfalls auch mit Selbstverteidigungs-Techniken.

„Ich habe als Zehnjähriger mit Judo angefangen, weil ich es spektakulär fand“, erinnert sich der gebürtige Potsdamer. Das Training habe sein Selbstvertrauen und seine Selbstständigkeit gestärkt - ein Effekt, den er auch heute immer wieder bei Kindern beobachte. Mit 15 machte er seinen ersten Trainerschein, fing mit weiteren Sportarten wie Ringen und Boxen an - später auch mit Karate, welches wegen seiner Angriffstechniken in der DDR zeitweilig sogar verboten war. „Das hatte den Reiz daran natürlich erhöht, es gab eine kleine Szene.“ Als Angehöriger der NVA wurde er Anfang der 1980er Militärmeister im Judo der Warschauer-Pakt-Staaten.

Mit der Wende wurde Mike Braun in die Bundeswehr übernommen, nach seinem Ausscheiden einige Jahre später arbeitete er unter anderem bei den Filmstudios Babelsberg. Er doubelte Darsteller in Produktionen wie „Sonnen-allee“, war Stunt-Actor in „Enemy at the Gates“ oder „Inglorious Basterds“ und betreute als Trainer Stars wie Milla Jovovich oder Wolfgang Stumph.

Erfahrung hat Mike Braun auch in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, zum Beispiel im Rahmen von Gewaltpräventions-Programmen. „Wenn ich weiß, was ich kann, gehe ich mit kritischen Situationen realistischer und entspannter um“, erklärt er das Prinzip. Und so zählt der 50-Jährige auch Feuerwehrleute und Sanitäter zu seiner Zielgruppe. „Die Angriffe auf Einsatzkräfte häufen sich, vor allem auf Großveranstaltungen. Da ist es gut zu wissen, wie man jemanden ruhig stellt - ohne rechtliche Konsequenzen wegen einer gebrochenen Nase fürchten zu müssen.“

Für Ende August hat Mike Braun kostenlose Probetrainings in Beelitz und Umgebung geplant, außerdem geht er an die Beelitzer Kitas. „Mit Judo kann man bei Kindern die Motorik fördern und wertvolle Grundlagen für eine spätere sportliche Betätigung legen.“ 

Text - Thomas Lähns - Pressesprecher Stadt Beelitz
 
  
  
 
 
   
  

Impressum        Bildmaterial: wenn nicht anders angegeben:     Gérard Lorenz